ThermiVa® Hamburg
– Vaginalstraffung ohne OP

Sie suchen Spezialisten für ThermiVa® Hamburg? Bei MED ESTHETIC sind Sie an der richtigen Stelle. Mit der Radiofrequenztherapie ist möglich ohne OP eine Vaginalstraffung durchzuführen.

Ihre Vorteile:
  • mehr als 400 intimchirurgische Behandlungen
  • Dr. Kurz und Dr. Kirkegaard haben mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie
  • alle OPs werden nach neuesten Standards durchgeführt

Bei Dr. Kurz und Dr. Kirkegaard, beides Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie, sind Sie bei einer ThermiVa® Behandlung in den besten Händen. Sie haben bereits mehr als 400 Eingriffe im Bereich der Intimchirurgie vorgenommen und verfügen über eine mehr als 20-jährige Erfahrung. In der Klinik erwartet Sie ein angenehmes Ambiente in Kombination mit neuester Technik.

Kurz Info zur Vaginalstraffung ohne OP:

Behandlungsdauer

ca. 30 Minuten

Betäubung

nicht nötig

Klinikaufenthalt

ambulant

Nachkontrolle / Nachbehandlung

nicht nötig

Entfernung der Fäden

Keine Fäden

Schonzeit

keine

Intimchirurgie Hamburg

Ob Geburt, natürliche Alterungsprozesse oder genetische Disposition, es gibt viele Gründe, die eine Erschlaffung der Schamlippen auslösen. Auch in der Menopause verändert sich der Intimbereich, was unmittelbare Auswirkungen auf das weibliche Selbstbewusstsein hat. Eine Vaginalstraffung stellt die Lösung dar. Dr. Kurz und Dr. Kirkegaard bieten in Ihrer Klinik für plastische und ästhetische Chirurgie eine nicht-operative Behandlung der Schamlippen an, ThermiVa®.

Wie funktioniert ThermiVa®? MED ESTEHTIC klärt über die Methode auf!

ThermiVa® ist eine Radiofrequenztherapie, mit der eine Straffung der inneren und äußeren Schamlippen erreicht werden kann. Im Vergleich zu einer operativen Behandlung hat ThermiVa® den Vorteil, dass die Haut gestrafft wird und gleichzeitig nicht erwünschte Fettpolster abgebaut werden. Die Oberfläche der Schamlippen, sprich die Haut, wird dabei nicht verletzt.

Was sagen unsere Patienten zur Vaginalstraffung ohne Operation?

Note

1,0

5/5

Sehr zufrieden

"Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung und habe mich gut aufgehoben gefühlt!"
Note

1,0

5/5

Dr. Kurz und sein Praxisteam sind sehr kompetent, freundlich und zuvorkommend

"Ich habe mich sehr gut aufgehoben und wohl gefühlt. Dr. Kurz nimmt sich viel Zeit für die Beratung und Aufklärung. Toller Arzt, der super Ergebnisse erzielt. Sehr zu empfehlen!"

„Unsere sämtlichen Bewertungen bei (Google/jameda) finden sie hier

ThermiVa® Hamburg

Vaginalstraffung ohne OP

Wie läuft die Vaginalstraffung ab?

Es handelt sich um eine ambulante Behandlung, die etwa 30 Minuten dauert. Mehrere Sitzungen im Abstand von 4 Wochen sind notwendig, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Generell sind zwischen 2 und 6 Sitzungen erforderlich.
Entscheidend ist, dass mit ThermiVa® nicht nur eine Straffung der Schamlippen erreicht wird. Auch die Behandlung von Inkontinenz und Scheidentrockenheit ist möglich. Mittels moduliertem Strom wird bei ThermiVa® die Haut und das Gewebe erwärmt, und zwar auf eine Temperatur um 43°. Dies sorgt dafür, dass die Fettzellen zerfallen und anschließend aus dem Körper abtransportiert werden. Gleichzeitig wird das Zusammenziehen der Kollagenfasern erreicht, was zur Straffung der Haut führt.

Kosten für ThermiVa® 

Sie erhalten von uns einen individuellen Kostenplan im Rahmen des Beratungsgesprächs. Eine pauschale Aussage an dieser Stelle lässt sich schwer treffen, denn die Preise für die Behandlung hängen von verschiedenen Punkten ab. So ist es beispielsweise entscheidend, wie viele Sitzungen benötigt werden und wie der Ausgangsbefund aussieht.

Was ist vor und nach der Behandlung zu beachten?

Vor der ThermiVa® Behandlung ist es wichtig, dass Sie viel trinken. Dies gilt auch für die Zeit danach, um das körpereigene Lymphsystem bei seiner Arbeit zu unterstützen. Nach der ThermiVa-Behandlung sind Sie sofort wieder gesellschafts- und arbeitsfähig. Auch was Sport oder körperliche Anstrengung angeht, müssen Sie keine besonderen Verhaltenshinweise beachten.

Häufige Fragen:

Nein, die Empfindlichkeit Ihrer Scheide wird nicht beeinträchtigt. So bleibt auch das sexuelle Lustempfinden unangetastet, da es sich nur um eine Wärmebehandlung handelt.

Dies kommt immer darauf an, unter welchen Beschwerden Sie leiden. ThermiVa® hilft bei Vaginitis, Scheidentrockenheit oder Problemen beim Orgasmus. Zudem lassen sich erschlaffte innere und äußere Schamlippen straffen, bedingt durch eine Verbesserung der Gewebe-Elastizität. Ein entscheidender Vorteil dieser Behandlungsmethode ist, dass danach keine sexuellen Ausfallzeiten einzuhalten sind.

Ja, durch die ThermiVa®-Methode lässt sich einer Verjüngung des inneren und äußeren Bereichs der Vagina erreichen. Das Gewebe wird erwärmt und regeneriert sich danach selber. In der Folge strafft sich Ihre Scheide von innen und von außen.

ThermiVa-Behandlungen basieren auf Wärme, erzeugt durch modulierte Radiofrequenzenergie. Mittels dieser Energie ist es möglich, das Gewebe lokal zu erwärmen. Dabei fühlt sich die Behandlung nicht unangenehm an, sondern ist vergleichbar mit einer Infrarot-Therapie.

Bei der modernen Technik handelt es sich um eine nicht-invasive Methode. Eine Anästhesie ist nicht erforderlich, sodass Sie danach unsere Klinik wieder verlassen können.

Sie möchten mehr erfahren? Dr. Kurz und Dr. Kirkegaard klären Sie auf!

Sie haben bestimmt noch viele Fragen zur Intimchirurgie und was eine ThermiVa-Behandlung angeht. Diese beantworten wir Ihnen gerne in einem unverbindlichen Beratungsgespräch in Hamburg.

Intimchirurgie Hamburg - plastische Eingriffe im Intimbereich

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Intimchirurgie Hamburg DatenschutzImpressum

© Dr. Kirkegaard & Dr. Kurz